Skip to content →

Symposium “ Sound-Traces-Moves“

screen-shot-2016-11-06-at-18-11-19
Katherine Evans ·∙ Yuko Matsuyama ·∙ Ingo Reulecke
Performance & Lecture Performance
Vorsprache
Abwechseln von Zuhören und Vokalisieren
—-
Die gleichermaßen an Stimme und Sprache interessierten Tänzer*innen Katherine
(Kai) Evans, Yuko Matsuyama und Ingo Reulecke thematisieren in ihrer Performance
vorsprachliche
Phänomene an der Schnittstelle zur Bewegung. In ihrem Projekt aktiviert die Stim me ebenso wie der Sound die Bewegung – und umgekehrt.
Die drei Performer*innen treten in einen engen tänzerischen und vor sprach lichen Dialog miteinander und geben dann wiederum den Einzelnen Raum für eigene Ansätze. Diese Gruppenaktionen und Einzelexplorationen werden mit dem Raum in eine enge Verbindung gebracht. Flankiert wir das Ganze durch eine Sound installation von Yuko Matsuyama.
—-
Kai Evans
studiert Choreographie am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz/Berlin (HZT) und arbeitet
als Tänzerin und Choreographin in Deutschland und in den USA.
—-
Yuko Matsuyama
arbeitet in den Bereichen Tanz, Gesang und Klang. Seit 2001 ist sie als freischaffende
Performerin tätig und konzentriert sich dabei vor allem auf zeitgenössische Formate: Tanztheater,
Improvisation, Klang-­‐ und Vocalperformance, sowie interkulturelle musikalische Projekte.
www.yuhki.de
—-
Ingo Reulecke
studierte nach seiner zeitgenössischen Tanzausbildung Choreografie an der Hoch schule
für Schauspielkunst Ernst Busch/Berlin. Seine Choreografien wurden mehrfach ausgezeichnet und zu
zahlreichen Festivals im In-­‐ und Ausland eingeladen. Von 2006 bis 2013 leitete Ingo Reulecke die Ab
-­‐
teilung Tanz an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Von 2006 bis 2012 gehörte er dem
Direktorium des Hochschulübergreifenden Zentrums Tanz/Berlin (HZT) an. www.ingoreulecke.com

Published in Movement & Sound Improvisation

Comments are closed.