2018_07_4_SuicideHotelNirwana

SUICIDE HOTEL NIRWANA by Ren Saibara at Vierte Welt Berlin
Preview on 9. + 10. June, Performance 4 & 5 + 7 – 9 July
2018年夏は、ベルリン在住の西原れんさん演出の作品に出演しました。
以前から気になっていた俳優さんのますだいっこうさん、そして、演出家でもある俳優のヤスパー・チベとの共演でした。
夏は、納涼の様に、ドラマトゥルグのマルティナと5人、ひたすら、自殺について考えていました。

冬には、大学院に残ってドキュメンタリーシアターの講義を受けていたのですが、
れんさんの作品作りに共通することが多く、
講義から即、実践と言った感じで、刺激的な夏でした。


-Official Text-

Der Freitod, der im christlich geprägten Europa als Sünde gilt oder als Folge seelischer Erkrankung, ist in Japan eine ehrwürdige Geste, mit der das Ich sein Recht auf Entscheidungsfreiheit wahrnimmt.

 
 
Die philosophisch unterwanderte Science-Fiction Komödie der japanischen Regisseurin Ren Saibara greift diesen kulturellen Unterschied auf. Das Konzept des Suicide-Hotel Nirwana macht sich Foucaults Idee zu eigen und schafft einen Raum für den Freitod: Ein Start-Up sieht die Zeichen der Zeit und macht sich fernab der leistungsorientierten Gegenwart zur Aufgabe, den europäischen Markt für eine ehrwürdige Selbstbestimmung über das eigene Leben zu erschließen. Das neue Firmenkonzept will den zahlreich erwarteten Kunden das nötige Knowhow vermitteln und ihnen die Begegnung mit Gleichgesinnten ermöglichen. Ziel des Start-Up-Unternehmens ist, die positive Einstellung der Japaner zum Suizid in Europa salonfähig zu machen.  
Inspiriert und angereichert mit Fakten aus dem japanischen Bestseller „The Complete Manual of Suicide“ von Wataru Tsurumi hinterfragt das japanisch-deutsche Ensemble in „Suicide Hotel Nirwana“ ganz pragmatisch den Freitod als ästhetische und verantwortungsvolle Praxis des Lebens.

 

Comments are Disabled